die nächsten Veranstaltungen:

Fr. 27.10.2017 • 20:00 Uhr
Michael Ransburg/Clemens Kröger Hamburg
Ganz schön frech
Detailsreservieren

Sa. 28.10.2017 • 20:00 Uhr
Alpar Fendo Berlin
Alles außer irdisch
Detailsreservieren


facebool Twitter gplus Kulturkurier

die Veranstaltungen

27.10.2017
Freitag
20:00 Uhr

reservieren

Michael Ransburg/Clemens Kröger Hamburg
Ganz schön frech
Liederabend

Bertold Brecht, Georg Kreisler, Robert Schumann, James Brown, Walt Disney, Schlager, Erich Kästner, Heinz Erhardt und Joachim Ringelnatz bilden für Grundlage für einen extrem vielfältigen und sehr speziellen Liederabend, der seine Zuhörer fordert und befreiend lachen lässt, dargebracht in massiven Ausschlägen, da die Andersartigkeit der unterschiedlichen Künstler gegensätzlicher nicht sein könnte.

Genau hieraus schöpft der Abend sein Potential, seine Möglichkeit, vom Leben erzählen zu können. Es wird getanzt, gesungen, gesprochen, schau-gespielt, alle Register der theatralen Abbildung gezogen, anhand der Themen: Die Liebe, das Böse, das Tier, die Lüge, das Geld und die Kunst.

Mehr Informationen

Eintritt 15 Euro
ermäßigt 10 Euro


28.10.2017
Samstag
20:00 Uhr

reservieren

Alpar Fendo Berlin
Alles außer irdisch
Extraterrestrische Puppencomedy

Schon als kleiner Junge war Alpar Fendo von allem begeistert, das von außerhalb kam. Kein Wunder, wuchs er doch im schwäbischen Sulz am Neckar auf, das selbst Fuchs und Hase zu langweilig ist, um sich dort "Gute Nacht!" zu sagen.

Bald schon nahm Fendo Kontakt mit Außerirdischen auf - mit denen er jetzt auch sein Bühnenprogramm bestreitet. Mit allen chaotischen Konsequenzen. Denn während er sich von seinen galaktischen Besuchern vor allem Erkenntnisse und Wissen über ihre Kultur und Technik erhofft, bringen ihn deren nur allzu irdische Beziehungsprobleme an den Rand des Wahnsinns.

Mehr Informationen

Eintritt 15 Euro
ermäßigt 10 Euro


03.11.2017
Freitag
20:00 Uhr

reservieren

Die 5te Dimension
Improtheater-Match
mit den Improkokken

Die Spannung steigt - der Startschuss fällt - Szenen entstehen direkt vor den Augen des Publikums, nie vorher da gewesen, nur für diesen Augenblick. Das Publikum gibt die Vorgaben, und die Spieler lassen alles, was gewünscht wird, live aus der Phantasie entspringen. So entstehen einzigartige und spontane Szenen, deren Ausgang zu Beginn noch völlig offen ist. Alltägliches kann sich blitzschnell zur Katastrophe ausweiten, um dann zum Ende einer Szene überraschend gelöst zu werden.

Die verschiedenen Spielformen, die in jeder Szene wechseln werden immer wieder einen neuen interessanten Rahmen bieten. Doch egal, ob surreal oder alltäglich, Oper oder Western: Die Ideen des Publikums sind die Basis und das Schicksal!

Mehr Informationen

Eintritt 12 Euro
ermäßigt 8 Euro


04.11.2017
Samstag
20:00 Uhr

reservieren

Jan Jahn Hamburg
Ja!
das etwas andere Musik-Kabarett

Jan Jahn findet: "Ja!", die Zeit ist reif für ein kabarettistisches Mutmach-Programm. Wieso gleicht unser Kampf mit den guten Vorsätzen eigentlich so oft dem von Sisyphos mit seiner Kugel? Jan Jahn wühlt sich tief hinein in die menschlichen Abgründe - und taucht mit kuriosen Lösungsansätzen wieder auf.

Verrückte Ideen, Witz, Leidenschaft und ganz viel mitreißende Musik: "Ja!" ist nicht nur zum Ablachen, sondern auch zum Mitmachen - sozusagen legales Doping für alle, die den Sand nicht in den Kopf stecken wollen.

Ohne Satire und schwarzen Humor wäre es natürlich kein Kabarett. Aber Jan Jahn schafft es, dem Thema trotzdem Leichtigkeit einzuhauchen: Durch verrückte Ideen, Witz, Leidenschaft - und ganz viel mitreißende Musik.

Mehr Informationen

Eintritt 15 Euro
ermäßigt 10 Euro


06.11.2017
Montag
20:00 Uhr

reservieren

bremer tourneetheater Bremen
Top Dogs
Schauspiel von Urs Widmer

Acht Top-Manager ("Top Dogs") leiden unter ihrer Entlassung und können kaum begreifen, dass sie nun die Entlassenen sind. Sie müssen nun das, was sie vielen Arbeitnehmern zuvor durch deren Entlassung angetan haben, selbst erleben. Sie sind entlassen worden, weil Unternehmen umstrukturiert, re-dimensioniert oder geschlossen werden. Das Drama zeigt die völlige Entfremdung der Top Dogs von ihrem Beruf, ihrem Privatleben und sich selbst. Keiner der entlassenen Manager schafft es, nach seiner Kündigung in ein "normales" Leben zurückzufinden. Sie alle sind gefangen in dem Wahn, nach ihren alten Zielen zu streben: Macht, Einfluss, Ansehen und Geld. Familienglück oder Empfinden von Liebe sind für die Charaktere nicht mehr möglich, da sie so sehr von diesen Werten entfremdet sind.

Der Zuschauer erlebt wie durch eine Spiegelscheibe hindurch die Befindlichkeiten dieser entlassenen Manager, die sich zwecks Schockabfederung, Enttäuschungsverarbeitung und beruflicher Reintegration zu einem Outplacement-Seminar eingefunden haben.

Präsentiert wird ein Königsdrama der Wirtschaft. Die Globalisierung frisst ihre Kinder.

Mehr Informationen

Eintritt 15 Euro
ermäßigt 10 Euro


10.11.2017
Freitag
20:00 Uhr

reservieren

Theater Vinolentia
Oscar
Eine Komödie von Claude Magnier

Der Seifenfabrikant Pierre Barnier wird eines Morgens von seinem Angestellten Albert Leroi aus dem Bett geholt, weil dieser eine unverschämte Gehaltserhöhung verlangt. Leider ist das erst der Auftakt, denn dann gesteht Albert auch noch eine Millionen-Unterschlagung und dass er obendrein ein Verhältnis mit Barniers Tochter habe und diese heiraten wolle. Jetzt ist Barnier am Ende. Doch dann stellt sich heraus, dass das Mädchen, das Albert heiraten will, gar nicht die Tochter ist, sondern sich lediglich dafür ausgegeben hat. In dem Glauben, die echte Tochter sei in anderen Umständen, kämpft Barnier nun mit allen Mitteln darum, einen Ehemann für seine Tochter zu finden, damit das Kind einen Vater hat.

Mehr Informationen

Eintritt 12 Euro
ermäßigt 8 Euro


11.11.2017
Samstag
20:00 Uhr

reservieren

Annette Kruhl Berlin
Männer, die auf Handys starren
Musikkabarett

Annette hat sich lange dagegen gewehrt, aber es lässt sich nicht mehr leugnen: Ohne Handy geht´s nicht. Auch sie selbst ist nicht davor gefeit, dem App-Wahn zu verfallen. Woher bekäme sie sonst all die lebenswichtigen Informationen: Welcher Merkur-Aspekt heute ihr Sternzeichen beeinflusst, wann sie ihre elektrische Zahnbürste aufladen muss, wie viel Grad es gerade in Gummersbach sind und welcher Mann gerade wo für ein Date verfügbar ist.

Abgesehen davon: Klingelton, Handy-Modell und Telefonier-Verhalten sind mittlerweile verlässliche Indizien dafür, mit wem man es zu tun hat. Das hilft auch bei der Partnerwahl. Wer heutzutage allerdings in Bars geht, um zu flirten, macht sich lächerlich. Hier könnte die schönste Frau der Welt am Tresen stehen, sie träfe nur eins an: Männer, die auf Handys starren. Wie Annette entsetzt feststellen muss, gehen die Kerle nämlich nur noch online auf Jagd - leider genauso unbeholfen wie im richtigen Leben.

Mehr Informationen

Eintritt 15 Euro
ermäßigt 10 Euro


17.11.2017
Freitag
20:00 Uhr

reservieren

boat people projekt Göttingen
Vor dem Spiegel

Sara und Klaus begrüßen ihre Freunde in ihrem neuen Zuhause - einem umgebauten Gefängnis. Komplizierte Beziehungen, zerbrechliche Persönlichkeiten und verborgene Gefühle treffen aufeinander. Die Vergangenheit holt alle ein. Die Gegenwart ist nur ein Spiel und die Zukunft ist unvorhersehbar.

Mehr Informationen

Eintritt 15 Euro
ermäßigt 10 Euro


18.11.2017
Samstag
17:30 Uhr
im ZWO

reservieren

Close-Up Lounge des ZauberSalon Hannover
Manuel Muerte
Das Metaphysische Kabinett
Vizeweltmeister der Close-Up Zauberei und Weltmeister der Comedy Zauberei

Der Zauberkünstler und Entertainer Manuel Muerte präsentiert eine grandiose Show mit verblüffenden Tricks und weißen Mäusen. Mit Illusionen ohne Netz und doppelten Boden, manipuliert er die Wahrnehmung und zaubert einen unvergesslichen Abend. Russisches Roulette trifft auf brennende Geldscheine und irre Illusionen.

Mehr Informationen

Eintritt 25 Euro


18.11.2017
Samstag
20:00 Uhr

reservieren

Theatergruppe Fragmente
Zu(m)Frieden

Alle wünschen sich Frieden!
Aber warum gelingt es nur schwer, Frieden zu halten?
Was erwarten wir vom Frieden, und was sind wir bereit, dafür zu tun?
Was gehört eigentlich zum Frieden?
Ist das Gegenteil von "Frieden" immer "Krieg"?
Was hat "Innerer Frieden" mit "Äußerem Frieden" zu tun?
Kann man Frieden erzwingen?
Gibt es Frieden ohne Einschränkung von Freiheit?
Ist globaler Frieden überhaupt möglich?

Mehr Informationen

Eintritt 12 Euro
ermäßigt 8 Euro


Nutzen Sie unseren Newsletter um immer über alle Veranstaltungen informiert zu werden!