die nächsten Veranstaltungen:


Sommerpause
Details

Fr. 04.09.2020 • 20:00 Uhr
Clowns & Komödianten
Oh, wie schööön
DetailsKarten kaufen



facebool Twitter
Kulturkurier

Thalamus Theater Kiel

Der Vorname

Gesellschaftskomödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière

Der Vorname

Namen sind Schall und Rauch? Weit gefehlt. Für die Gäste im Hause des Literaturprofessors Pierre führt ein Vorname zum Eklat. Als Vincent und Anna beim Abendessen verkünden, dass sie ihr noch ungeborenes Kind Adolphe nennen wollen, bricht ein gewaltiger Streit aus. Im Eifer des Wortgefechts werden die Anwesenden mit einigen offenen Rechnungen konfrontiert und spitze Zungen bringen ungeschönt Wahrheiten ans Licht.

Das Thalamus Theater aus Kiel hat die französische Gesellschaftskomödie "Der Vorname" von Matthieu Delaporte und Alexandre de La Patellière, die auch Sönke Wortmann 2018 erfolgreich verfilmt hat, gekonnt in Szene gesetzt. Der Reiz des sprachlichen Schlagabtauschs liegt darin, dass sich der Zuschauer bei aller Komik fragen muss, ob er hier nicht eigentlich auch über sich selbst lacht. Ein Theaterabend für Zwerchfell und Hirn.

Presse:
"Das Thalamus Theater (...) lieferte eine temperamentvolle und am Ende reich beklatschte Inszenierung (...) - Regisseur Karl Elbl hält das Tempo hoch und lässt die Anwesenden mit Lust aneinander rasseln."
Kieler Nachrichten 29.2.2020

Homepage: www.thalamus-theater.de

Das Thalamus Theater,
gegründet 1989, ist mittlerweile eines der ältesten und beständigsten Amateur-Theater Kiels. Seit 1996 konzentriert sich das Ensemble auf zeitgenössische Stücke. In den letzten Jahren wurden u.a. "Herr Paul" von Tankred Dorst, "Nature & Friends" von Oliver Bukowski, "Hysterikon" von Ingrid Lausund sowie "Dreier" von Jens Roselt zur Aufführung gebracht. Das Thalamus Theater gastierte bereits mit "Bandscheibenvorfall" von Ingrid Lausund, mit "Die sieben Tage des Simon Labrosse" von Carole Fréchette und "Indien" von Josef Hader und Alfred Dorfler in der hinterbuehne.

Foto: Thalamus-Theater

Termine:    

zur Zeit nicht im Spielplan


Durch einen Klick auf das Bild können Sie das Pressebild in Druckqualität (300 dpi) offnen bzw. speichern.
(Rechte Maustaste: Ziel speichern unter... / save link as...)